Rollen Sie an Ihrer Schule Adobe-Spark-Lizenzen effizient und datenschutzkonform aus – Wegweiser Digitale Schule

ROLLEN SIE AN IHRER SCHULE ADOBE-SPARK-LIZENZEN EFFIZIENT UND DATENSCHUTZKONFORM AUS

01.04.2020
Rollen Sie an Ihrer Schule Adobe-Spark-Lizenzen effizient und datenschutzkonform aus Screenshot Adobe Spark Logos

Beim Kompetenzbereich „Produzieren und Präsentieren“ eignen sich die Spark-Produkte von Adobe hervorragend für den Einsatz im Unterricht. Mit Page, Post und Video erhalten Sie und Ihre Schüler 3 Werkzeuge für die kreative Erstellung von Medienprodukten. Für die Nutzung mussten Ihre Schüler sich bisher jedoch bei Adobe selbst anmelden, oder Sie haben Ihren Lehrer-Zugang zur Verfügung gestellt.

Datenschutzrechtlich ist das natürlich bedenklich. Mittlerweile bietet Adobe für Bildungseinrichtungen eine einfache, sichere und zentrale Verwaltung der Zugänge für Schulen an. Ich zeige Ihnen in diesem Artikel, wie einfach und zeitsparend diese Administration funktioniert.

Adobe Spark – 3 gelungene Werkzeuge

In der Ausgabe vom April 2019 habe ich Ihnen bereits Adobe Spark Video (https://www.wegweiser-digitale-schule.de/adobe-sparks/) als Alternative zu PowerPoint vorgestellt. Hier noch mal eine kleine Übersicht über die Funktionen der 3 Produkte (siehe Bild rechts).

Die 3 Produkte von Adobe Spark: Video, Page und Post

Alle Werkzeuge können praktisch von überall aus genutzt werden:

  • Nutzung im Web über einen aktuellen Browser
  • Kostenlose Apps für iPhone und iPad
  • Derzeit steht nur die Post-App für Android-Geräte zur Verfügung.

Gespeichert wird in Adobes Creative Cloud, und zwar automatisch. Der Inhalt wird dabei über die Plattformgrenzen hinweg immer synchron gehalten.

Der Vorteil für Ihren Unterricht: Ihre Lernenden können in der Schule mit Tablets, Laptops und auch im Computerraum arbeiten und jederzeit Ihre Produkte zu Hause fertigstellen.

 

Und jetzt kommt der Datenschutz!

Im Folgenden möchte ich Ihnen 2 datenschutzrechtliche Hürden beim Einsatz von Spark nennen, um dann im Anschluss Lösungen hierfür vorzustellen:

  1. Adobe-Spark-Produkte dürfen erst ab einem Alter von 13 Jahren genutzt werden.
  2. Adobe verwaltet die Zugänge.

 


Datenschutzrechtliche Regelung

Unter www.wweiser.de/adobeds können Sie bei Adobe die Zusendung eines Vertrags im Auftrag beantragen, in der sich die Firma zu einer datenschutzkonformen Behandlung der personenbezogenen Daten verpflichtet. Mehr hierzu erfahren Sie in diesem Artikel.


 

So gelingt Ihnen der sichere Einsatz von Adobe Spark

  1. Es gibt kein Mindestalter, wenn Sie Adobe für Bildungseinrichtungen verwenden. Sie müssen jedoch die Einwilligung der Erziehungsberechtigten einholen (ein Formular finden Sie unten als Download).
  2. Mit Adobe Spark für Bildungseinrichtungen verwalten Sie als Schule sämtliche Zugänge.

 

Lösung für Schulen: Adobe Spark für Bildungseinrichtungen

Damit Sie Adobe Spark zentral an Ihren Schulen ausrollen können, müssen Sie sich als Schule kostenlos dafür registrieren. Als Adobe-Händler wurde mir hierfür die Firma BASIS 1 Softwarevertriebs-GmbH empfohlen (aber auch jeder andere Adobe-Händler vor Ort kann die Einrichtung für Sie übernehmen). Wenn Sie sich also für die Nutzung von Adobe Spark für Bildungseinrichtungen interessieren, reicht eine kurze E-Mail oder ein Anruf bei BASIS 1:

Ich habe das bereits für meine Schule gemacht, und der gesamte Prozess hat weniger als 10 Minuten gedauert.

 

Diese ersten Schritte für Adobe Spark für Bildungsreinrichtungen

In der Admin-Console verwalten Sie die Domäne und sämtliche Benutzer. Die Oberfläche ist übersichtlich gestaltet und einfach zu bedienen – Screenshot Adobe
  1. Nehmen Sie Kontakt mit einem beliebigen Adobe-Händler auf, und geben Sie eine E-Mail-Adresse – am besten die der Systembetreuung – an.
  2. Klicken Sie in der an Sie gesendeten Mail auf die Schaltfläche Jetzt teilnehmen.
  3. Sie landen damit auf der Admin-Console von Adobe.
  4. Als Produkt wählen Sie bitte Adobe Spark für Grund-/weiterführende Schulen aus.

 

Für alle Lehrenden und Lernenden

Für die Erstellen der Zugänge gibt es 4 Möglichkeiten. Von der manuellen Einrichtung rate ich Ihnen jedoch ab, da sie je nach Personenzahl zu aufwendig ist.

 

Nicht vergessen: Produkt zuweisen

Damit die Lehrkräfte und Schüler mit Adobe Spark arbeiten können, müssen Sie ihnen dieses Produkt noch zuweisen. Zunächst empfehle ich Ihnen, unter Benutzer, Benutzergruppen eine oder mehrere Gruppen anzulegen, z. B. Lehrkräfte und Schüler. Sie können anschließend in der Benutzer-Ansicht die Personen schnell den Gruppen zuordnen. Der Vorteil ist nun, dass die Produktzuweisung schnell von der Hand geht: Sie wählen Benutzer, Benutzergruppen und klicken auf die soeben erstellte Gruppe. Im oberen Reiter Zugewiesene Produktprofile klicken Sie auf die Schaltfläche Produktprofil zuweisen und wählen Adobe Spark aus. Fertig.

 

Fazit: Adobe Spark für Bildungseinrichtungen ist eine gute Lösung für Schulen.

Spezialfall iServ | Massenimport aus der Schulveraltung | Mit Office 365 | Datenschutzrechtliche Regelung

Adobe hat hier vieles richtig gemacht: Die Anbindung an bestehende Profile ist relativ leicht gelöst und verhindert zudem, dass sich Lehrende wie Lernende wieder neue Zugangsdaten merken müssen. Wenn Sie die technische Umsetzung geschafft und die Einwilligungserklärungen der Erziehungsberechtigten eingeholt haben, steht einem kreativen Einsatz der 3 Spark-Produkte nichts mehr im Wege.

 


Workshop

Bevor Sie sich für Adobe Spark für Bildungseinrichtungen anmelden, können Sie vorher alle 3 Werkzeuge ausgiebig testen. Hierzu können Sie sich mit einem persönlichen Zugang unter spark.adobe.com/de-DE/sp anmelden.

Testen Sie Video, Page und Post, und überlegen Sie sich, wie Sie diese 3 Tools im Unterricht verwenden können. Als Download finden Sie eine Zusammenstellung mit Vorschlägen.


 

Jetzt Registrieren
Registrieren Sie sich jetzt, um WEGWEISER Digitale Schule in vollem Umfang nutzen zu können!

Jetzt registrieren

Downloads zum Thema
Angemeldeten Nutzern stehen hier Dokumente zur Verfügung.
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren
Private mobile Endgeräte und der Datenschutz: Warum ein niedersächsischer Erlass als problematisch einzustufen ist
- In Niedersachsen sorgte ein im Januar dieses Jahres veröffentlichter Erlass für erhebliches Stirnrunzeln – nicht nur bei mir. Darin wird klar komm ...
Office 365 nun mit deutschen Cloud-Rechenzentren
- Neukunden von Office 365 dürfen sich nun auf eine Entschärfung in Bezug auf datenschutzrechtliche Fragestellungen freuen: Seit Februar 2020 werden s ...
Die „Verarbeitung im Auftrag“: Warum Sie diese datenschutzrechtliche Regelung in der Schule unbedingt benötigen
- Datenschutz und der damit verbundene bürokratische Aufwand stoßen bei Schulen aus meiner Erfahrung meist auf wenig Gegenliebe. Das kann ich gut vers ...
Zusammen rechnen: Mit EtherCalc arbeiten Sie gemeinsam in einer Tabellenkalkulation
- Ob im Mathematik- oder Informatikunterricht oder auch nur, um Informationen zusammenzutragen: Tabellenkalkulationen werden auch in der Schule benötig ...
Themen aus der selben Kategorie
Was versteht man unter der Lizenz CC BY-SA?
Frage Ihre Übersicht über die Creative-Commons-Lizenzmodelle haben mir sehr weitergeholfen. Trotzdem ist mir die Anwendung von CC BY-SA noch nicht k ...
Mit diesen Online-Ressourcen bereichern Sie Ihren Erdkundeunterricht – anschaulich und spannend
Ein guter Geografieunterricht lebt von einer vielfältigen Auswahl an Medien, mit deren Hilfe der Lernstoff spannend visualisiert werden kann. Karten, ...
Mit phyphox werden die Smartphones Ihrer Schüler zu einem digitalen Physiklabor
Physical phone experiments, kurz phyphox – mit der kostenlosen App der RWTH Aachen wird jedes Smartphone zum digitalen Labor. Dabei nutzt die App f ...
So erstellen Sie Übungsaufgaben mit Audio-Medien für alle Fächer
Die Seite learningapps.org ist Ihnen wahrscheinlich bereits bekannt, und Sie und Ihre Schüler nutzen sie zum Bearbeiten und womöglich auch zum Erste ...