So erstellen Sie Übungsaufgaben mit Audio-Medien für alle Fächer – Wegweiser Digitale Schule

SO ERSTELLEN SIE ÜBUNGSAUFGABEN MIT AUDIO-MEDIEN FÜR ALLE FÄCHER

01.05.2020 | 02:03 min

Die Seite learningapps.org ist Ihnen wahrscheinlich bereits bekannt, und Sie und Ihre Schüler nutzen sie zum Bearbeiten und womöglich auch zum Erstellen von Lernübungen. Über Kollegen bin ich auf eine Funktion in den Learning Apps aufmerksam geworden, bei der Sie Audio-Medien in den Aufgaben hinterlegen können. Wie einfach das geht, das erfahren Sie in diesem Artikel.

 

Das ist Learning Apps

Bei der Seite LearningApps handelt es sich um ein kostenloses Angebot, das Ihre Schüler auch ohne eine Anmeldung nutzen können. Übungsaufgaben zu allen Schulfächern und zu sehr vielen Themen stehen hier zur Auswahl. Für die Lernbausteine gibt es viele verschiedene Aufgabentypen, z. B.:

  • Zuordnungen
  • Multiple-Choice-Tests
  • Kreuzworträtsel
  • Anordnung von Objekten auf einer Zeitleiste
  • Interaktive Filme mit Fragen

LearningApps lässt auch die Einbindung von verschiedenen Medien wie beispielsweise Text, Bilder Audio und Video zu.

Sie und Ihre Schüler haben die Möglichkeit, aus einer Vielzahl an fertigen LearningApps auszuwählen oder sehr einfach eigene zu erstellen.

 

Die Text-zu-Audio-Funktion von LearningApps

Screenshot LearningApps

Anhand dieser LearningApp (wweiser.de/tta) möchte ich Ihnen beispielhaft die Text-zu-Audio-Funktion vorstellen. Bei dieser Übung geht es darum, die einzelnen Wochentage auf Englisch anzuhören und sie dann in ihrer Reihenfolge (1 = Monday) per Drag & Drop anzuordnen. Die Person, die diese LearningApp erstellt hat, musste den Text jedoch nicht selbst per Mikrofon aufsprechen. Bei der Text-zu-Audio-Funktion tippen Sie den Begriff ein, wählen die Sprache aus, und eine Computerstimme liest dann alles vor – das klingt erstaunlich gut!

Um zu sehen, wie einfach die Erstellung funktioniert, empfehle ich Ihnen, unter dieser LearningApps auf die Schaltfläche ähnliche App erstellen zu klicken. Wählen Sie dann unter dem letzten Wort (Sunday) weiteres Element hinzufügen aus und klicken Sie auf Text zu Audio. Geben Sie dann einen Satz (z. B. „I like every day.“) ein, und wählen Sie bei der Sprache Englisch aus. Wenn Sie nun auf das Kopfhörer-Symbol klicken, können Sie sich den gesprochenen Satz anhören. Damit in diesem Beispiel das hinzugefügte Element auch angezeigt wird, müssen wir bei diesem Satz den Wert 8 (das ist die Position auf dem Zahlenstrahl) vergeben und oben beim Zahlenstrahl das Maximum auf denselben Wert setzen. Mit Fertigstellen und Vorschau anzeigen speichern Sie Ihre veränderte LearningApp dann ab.

 


Registrierung

Möchten Sie die App speichern, müssen Sie sich kostenlos bei LearningApps registrieren.


 

Weitere empfehlenswerte LearningApps mit Text-zu-Audio-Funktion

Generell empfehle ich Ihnen, auf der Seite Apps durchstöbern auszuwählen und dann unter Medien die Suche auf Audios einzugrenzen. Teilweise stoßen Sie so auf Übungen mit selbst eingesprochenen Texten, aber auch LearningApps mit Text-zu-Audiofunktion können Sie damit finden.
Folgende LearningApps haben mir bei meiner Suche gefallen:

 

Bestehende Apps abändern oder ganz neu erstellen

Neben der Möglichkeit, LearningApps leicht abzuändern und an den eigenen Unterrichtsstoff anzupassen, haben Sie natürlich auch die Möglichkeit, diese komplett neu zu erstellen (Schaltfläche App erstellen).

Wählen Sie aus verschiedenen Aufgabentypen aus, und klicken Sie dann auf neue App erstellen. Bei der Konfiguration Ihrer App finden Sie dann häufig auch die Text-zu-Audio-Funktion.

 

Fazit: Mit der Text-zu-Audio-Funktion binden Sie Audiodateien besonders einfach ein

Die Funktion gefällt mir persönlich deshalb so gut, weil sie so unkompliziert funktioniert. Wenn Sie sich auch davor scheuen, mit Ihrer eigenen Stimme Aufzeichnungen zu machen und ins Netz zu stellen, ist Text-zu-Audio genau das Richtige für Sie! Und denken wir auch an LearningApps, die unsere Lernenden erstellen: Mit dieser Funktion vermeiden Sie die Aufnahme von Schülerstimmen und sind somit datenschutzrechtlich auf der sicheren Seite.

Jetzt Registrieren
Registrieren Sie sich jetzt, um WEGWEISER Digitale Schule in vollem Umfang nutzen zu können!

Jetzt registrieren

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren
Mit diesen Online-Ressourcen bereichern Sie Ihren Erdkundeunterricht – anschaulich und spannend
- Ein guter Geografieunterricht lebt von einer vielfältigen Auswahl an Medien, mit deren Hilfe der Lernstoff spannend visualisiert werden kann. Karten, ...
Nutzen Sie die Whiteboard-Lösung Flinga, um mit Ihren Schülern kollaborativ zu arbeiten
- Werkzeuge, die auch das gemeinsame Bearbeiten ermöglichen, gibt es einige. Überzeugt haben mich bisher nur wenige – das finnische „Flinga“ geh ...
Wie erstelle ich schöne Infografiken?
- Frage Ich stoße gerade in Sozialen Netzwerken immer wieder auf Infografiken, die von Kolleginnen und Kollegen erstellt werden. Dabei überrascht mich ...
Zusammen rechnen: Mit EtherCalc arbeiten Sie gemeinsam in einer Tabellenkalkulation
- Ob im Mathematik- oder Informatikunterricht oder auch nur, um Informationen zusammenzutragen: Tabellenkalkulationen werden auch in der Schule benötig ...
Themen aus der selben Kategorie
Mit diesen Online-Ressourcen bereichern Sie Ihren Erdkundeunterricht – anschaulich und spannend
Ein guter Geografieunterricht lebt von einer vielfältigen Auswahl an Medien, mit deren Hilfe der Lernstoff spannend visualisiert werden kann. Karten, ...
Mit phyphox werden die Smartphones Ihrer Schüler zu einem digitalen Physiklabor
Physical phone experiments, kurz phyphox – mit der kostenlosen App der RWTH Aachen wird jedes Smartphone zum digitalen Labor. Dabei nutzt die App f ...
Kollaborative Tools: Wird da wirklich zusammengearbeitet?
© Julia HastädtLehrerinTwitter: @medien_lehrerin Pro Potenziale der Kollaboration entfachen Ja, wenn wir als Lehkräfte den Lernprozess sinnvoll ini ...
Nutzen Sie die Whiteboard-Lösung Flinga, um mit Ihren Schülern kollaborativ zu arbeiten
Werkzeuge, die auch das gemeinsame Bearbeiten ermöglichen, gibt es einige. Überzeugt haben mich bisher nur wenige – das finnische „Flinga“ geh ...