Langweilig gestaltete Präsentationen? Das muss nicht sein! Erfahren Sie, wie Sie mehr Farbe ins Spiel bringen – Wegweiser Digitale Schule

LANGWEILIG GESTALTETE PRÄSENTATIONEN? DAS MUSS NICHT SEIN! ERFAHREN SIE, WIE SIE MEHR FARBE INS SPIEL BRINGEN

01.02.2020 | 03:56 min

Präsentationen leben von wenig Text und einer ästhetischen Visualisierung. Gerade was Farben betrifft, ist die Umsetzung nicht immer leicht. Vielleicht haben Sie auch schon an Ihren eigenen Präsentationen oder an denen Ihrer Schüler bemerkt, dass die Farben nicht so ganz zusammenpassen. Mir geht es so, dass ich merke, dass etwas nicht stimmt, aber ich bin dann nicht in der Lage, die Farben passgenau aufeinander abzustimmen.

Hier ist das Tool Coolors eine praktische Hilfe. Wie es funktioniert, das zeige ich Ihnen in diesem Artikel.

 

5 gewinnt!

5 verschiedene Farben für Ihre Präsentation – mehr sollte es nicht sein:

  • 1 Farbe für den Hintergrund
  • 1 Farbe für Überschriften
  • 1 Farbe für den Text
  • 1 Farbe für Links
  • 1 Farbe für Hervorhebungen bei Wörtern

 

Erstellen Sie Farbpaletten mit der Leertaste

Wenn Sie die Seite Coolors (coolors.co/app) besuchen, werden Sie bereits von einem zufällig generierten Farbschema begrüßt, bei dem die Farben wunderschön zueinanderpassen. Durch ein Drücken der Leertaste werden immer neue Farbpaletten generiert. Sollte Ihnen eine der 5 Farben gefallen, so können Sie auch das Schloss-Icon drücken, um diese Farbe zu sperren. Beim Drücken der Leertaste werden dann nur die restlichen Farben passend dazu generiert.

 

HEX, kein Hexenwerk!

Am unteren Rand der Farbe wird Ihnen ein sogenannter hexadezimaler Farbwert angezeigt, der mit einem Rautezeichen beginnt und durch 6 Ziffern und/oder Buchstaben ergänzt wird. Zum Beispiel steht der Wert #62929E für einen Cyan-Farbwert. Möchten Sie die generierten Farben in Programmen wie PowerPoint oder Keynote verwenden, so merken Sie sich diese Werte oder kopieren sie in die Zwischenablage. In PowerPoint gehen Sie dann folgendermaßen vor:

  • Wählen Sie im Farbmenü den Punkt Weitere Farben.
  • Wählen Sie den Farbregler und RGB aus.
  • Im Feld Hex-Farbe # geben Sie dann den hexadezimalen Wert (ohne #-Zeichen) ein.

In Keynote entfällt der 1. Schritt.

 

Weitere Funktionen von Coolors

Das Werkzeug hält noch ein paar nützliche Funktionen für Sie bereit. So können Sie beispielsweise mit dem Kamera-Symbol ein Bild hochladen oder über eine URL mitgeben. Basierend auf den Farbwerten des Bildes können Sie dann mit dem Knopf Auto Farbwerte generieren oder aber auch direkt durch Auswahl einzelner Bildpunkte bestimmen.

Mithilfe des Buttons Collage wird das Bild heruntergeladen und die hexadezimalen Farbwerte daneben angegeben.

 

Fazit: Noch nie haben meine Präsentationen so ansprechend ausgesehen

Designer beschäftigen sich tagtäglich mit der Farblehre – ich kann das einfach nicht. Muss ich aber auch gar nicht, denn mit Coolors wird mir diese Arbeit abgenommen. Ein schneller Besuch der Website und ein Drücken der Leertaste: Schon kann ich durch angenehme Farbkombinationen blättern, bis ich „mein Design“ gefunden habe.

Die Einbindung der Farben über die HEXWerte funktioniert auch schnell. Meine Präsentationen sehen nun besonders schick aus – und Ihre dank Coolors bald auch!

Jetzt Registrieren
Registrieren Sie sich jetzt, um WEGWEISER Digitale Schule in vollem Umfang nutzen zu können!

Jetzt registrieren

Schlagworte für diesen Beitrag
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren
Zusammen rechnen: Mit EtherCalc arbeiten Sie gemeinsam in einer Tabellenkalkulation
- Ob im Mathematik- oder Informatikunterricht oder auch nur, um Informationen zusammenzutragen: Tabellenkalkulationen werden auch in der Schule benötig ...
frag.jetzt: Dieses Feedback-Tool bietet Ihren Schülern die Möglichkeit, anonym Fragen zu stellen
- Sie kennen die Situation: „Hat noch jemand Fragen?“ – und keiner oder nur wenige melden sich. Dabei haben Sie im Nachhinein das Gefühl, dass Ih ...
Lernen Sie die agile Methode „Kanban“ kennen und wie Sie sie im Unterricht einsetzen können
- Der Kollege Thorsten Puderbach kam mit agilen Methoden in Berührung, als er bei Firmen hospitierte und dabei lernen durfte, wie diese ihre Arbeitspro ...
Verwenden Sie board.net, um mit Ihren Schülern effektiv zusammenzuarbeiten
- In der März-Ausgabe habe ich Ihnen bereits Werkzeuge zur kollaborativen Zusammenarbeit vorgestellt, u. a. das Tool ZUMpad. Die Seite bietet die Mögl ...
Themen aus der selben Kategorie
Rollen Sie an Ihrer Schule Adobe-Spark-Lizenzen effizient und datenschutzkonform aus
Beim Kompetenzbereich „Produzieren und Präsentieren“ eignen sich die Spark-Produkte von Adobe hervorragend für den Einsatz im Unterricht. Mit Pa ...
Warum digitale Bildung auch ein digitales Mindset benötigt
Oft werde ich von Kollegen gefragt, welche digitalen Lösungen ich für den Mathematik- oder Deutschunterricht empfehlen kann. Meine Antwort ist da me ...
Spaltet die Digitalisierung die Kollegien?
Pro © Philippe WampflerDeutschlehrer und Dozent für Fachdidaktik Deutsch an der Universität ZürichTwitter: @phwampfler Splitterndes Holz Entwicklu ...
CAD trifft auf AR: Mit dieser Lösung projizieren Ihre Schüler Konstruktionen auf einen virtuellen Würfel
Mein Kollege Florian Kubiak überrascht mich immer wieder mit kreativen Unterrichtslösungen. Seine Schüler konstruieren am Computer mit der kostenlo ...