Displays sind Beamern vorzuziehen! – Wegweiser Digitale Schule

DISPLAYS SIND BEAMERN VORZUZIEHEN!

01.09.2020

Pro

© Michael Debbage-Koller
Realschullehrer
Twitter: @DebbageMichael

Beamer? – Nicht, wenn ich ein digitales Display haben kann!

Die Geschichte der Digitalisierung des Unterrichts geht an meiner Schule mit der Geschichte der Beamer einher, denn irgendwie müssen die digitalen Inhalte ja einer Gruppe/Klasse zugänglich gemacht werden.

In mehreren Beamer-Etappen (mobiler Beamer-Wagen und Deckenmontage, beide lichtschwach und schlechte Bildqualität) hatten wir nach der Einführung der Tablet-Klassen und der Ausstattung aller Lehrkräfte mit Tablets den vermeintlichen Durchbruch geschafft. Nahdistanz-Beamer – Wandmontage und kein Schattenwurf mehr, Verbesserung der Bildgröße, der Auflösung, der Bildqualität – ein Traum. Aber bei Sonnenschein und bei unseren mangelhaften Verdunkelungsmöglichkeiten war die Erkennbarkeit nach wie vor ein großes Problem.

Für den Neubau unserer Schule haben wir uns für digitale Displays entschieden, denn die Bildqualität und die Lichtstärke sind einfach deutlich besser. Nebenbei sind die integrierten Apps, die Lautsprecher und vor allem auch die Höhenverstellung für die KuK unterschiedlicher Körpergröße ein erheblicher Mehrwert. Überzeugt hat aber die Wirtschaftlichkeit. Der Anschaffungspreis ist im Vergleich zu unseren (hochwertigen) Beamern etwa 2,5fach, die Lebensdauer wird aber mit dem Faktor 3,3 angegeben, bei etwa gleich großen Betriebskosten und ohne dass weiteres
Zubehör (Displayfläche, Lautsprecher) gekauft werden müsste.

Ein Zurück kann sich keiner mehr vorstellen, der mit einem digitalen Display unterrichtet hat.

Contra

© Andreas Oswald
Realschullehrer
Twitter: @AOswald79

Der Beamer – ein Auslaufmodell? Mitnichten!

Bei der Neuausstattung bzw. Umgestaltung von Klassenräumen im Zuge der Möglichkeiten von Digitalpakt und anderen Fördertöpfen stellt sich oft die Frage, welche Art von Projektionsgerätschaft gekauft werden soll.

Und ähnlich wie im Hardwarebereich (Apple vs. Microsoft) prallen auch hier 2 „Welten“ aufeinander: Beamer oder digitales Display. Wie so oft gilt hier, dass es kein pauschales Entweder-oder geben kann, sondern auf die räumlichen, finanziellen und konzeptionellen Gegebenheiten vor Ort Rücksicht genommen werden muss.

An unserer Schule fahren wir das Modell mit Beamer in Kombination mit eigenen Lehrer- bzw. Schülergeräten, von denen die Übertragung der Inhalte drahtlos erfolgt. Durch unser Raumsetting, das nach wie vor auch auf eine Tafel setzt, können wir mit dem Beamer großflächiger projizieren, als das mit einem (preislich erschwinglichen) Display möglich ist. Die Montage in der Tafel schränkt die Nutzung dieser deutlich ein.

Natürlich liefern die Bilder keine 4K-Auflösung – aber es gibt kein Szenario im Schulalltag, wo ich nicht darauf verzichten kann. Die Flexibilität der Nutzung, die weniger aufwendige bauliche Installation (Kabelverlegung) sowie die deutlich günstigeren (Ersatz-)Beschaffungskosten sprechen ebenso für den Beamer-Einsatz wie die absolut einfache und unkomplizierte Nutzung durch ALLE Kolleginnen und Kollegen.

Jetzt Registrieren
Registrieren Sie sich jetzt, um WEGWEISER Digitale Schule in vollem Umfang nutzen zu können!

Jetzt registrieren

Schlagworte für diesen Beitrag
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren
Laser-Beamer: Warum die neuartige Projektoren- Generation für Schulen so empfehlenswert ist!
- Klassenzimmer benötigen neben analogen Tafeln auch die Möglichkeit einer großflächigen Projektion, damit digitale Lerninhalte für alle sichtbar w ...
Bringen Sie Ihre Tafelbilder mit dieser kostenlosen Whiteboard-Software im Handumdrehen auf ein neues Level!
- Der Kollege Andreas Luckner hat mir kürzlich berichtet, wie er die Whiteboard-Software GeoGebra Notes in seinem Unterricht einsetzt und was die Vorte ...
„Teure Touchboards, geht das nicht günstiger?“
- Frage: Für den Neubau unserer Schule möchte der Träger alle Klassenzimmer mit Touchboards ausstatten. Bei Preisen ab 6.000€ für eine dieser inte ...
Beamer und interaktiver Beamer – budgetorientiert oder doch mehr als eine „Notlösung“?
- Geht es um digitale Großbilddarstellungen in Klassenzimmern so sind immer sehr schnell int eraktive Whiteboards und Touchboards im Gespräch. Oftmals ...
Themen aus der selben Kategorie
Dienstgeräte für Lehrkräfte: Mit diesen Tipps gelingt Ihnen die Umsetzung
Sie kennen vielleicht die folgende Situation, die an vielen Schulen vorherrscht: Lehrkräfte setzen ihr privates Laptop oder Tablet im Unterricht ein, ...
DigitalPakt Schule: iPads dürfen nicht gekauft werden?
Frage Die Vertreter unseres Schulträgers (Kämmerei und EDV-Abteilung) beharren auf der Aussage, dass unsere im Medienkonzept aufgeführten iPads nic ...
Laser-Beamer: Warum die neuartige Projektoren- Generation für Schulen so empfehlenswert ist!
Klassenzimmer benötigen neben analogen Tafeln auch die Möglichkeit einer großflächigen Projektion, damit digitale Lerninhalte für alle sichtbar w ...
Distance Learning und Geräteverleih: Mit diesen Tipps unterstützen Sie Ihre Lernenden
Eine der Herausforderungen während der Corona-Pandemie sind fehlende Endgeräte bei Lernenden zu Hause: Geschwister müssen sich manchmal Tablets ode ...