Mit diesen Online-Ressourcen bereichern Sie Ihren Erdkundeunterricht – anschaulich und spannend – Wegweiser Digitale Schule

MIT DIESEN ONLINE-RESSOURCEN BEREICHERN SIE IHREN ERDKUNDEUNTERRICHT – ANSCHAULICH UND SPANNEND

01.05.2020
Mit diesen Online-Ressourcen bereichern Sie Ihren Erdkundeunterricht – anschaulich und spannend Screenshot Google Street View

Ein guter Geografieunterricht lebt von einer vielfältigen Auswahl an Medien, mit deren Hilfe der Lernstoff spannend visualisiert werden kann. Karten, Diagramme und Simulationen helfen dabei, oft abstrakte Inhalte zu veranschaulichen. Als digitale Medien sind diese überall verfügbar und in der Regel meist dynamisch und interaktiv.

Welche Möglichkeiten es gibt und wie Sie diese im Netz finden können, zeige ich Ihnen in diesem Artikel.

Klimadiagramme erstellen und auswerten

Unter klimadiagramme.de haben Ihre Lernenden Zugriff auf Klimadiagramme aus aller Welt, die Sie dann auswerten und besprechen können. Interessant finde ich auch die Seite schweizer-weltatlas.ch/klimadiagramme. Hier erstellen die Schüler online eigene Diagramme, indem sie Temperatur- und Niederschlagswerte eintragen. Das live erstellte Klimadiagramm ist zudem interaktiv: Fahren Sie mit der Maus über die Temperaturkurve oder die Niederschlagssäulen, so werden die exakten Messwerte angezeigt. Beide Seiten bieten auch den Download als Bilddatei an, die Ihre Schüler dann in anderen Dokumenten einbinden können.

 

Mit Kartenmaterial arbeiten

Das Landesmedienzentrum Baden-Württemberg bietet Informationen zu verschiedenen Geo-Werkzeugen unter wweiser.de/geowerkzeug. Auch hier haben Sie Zugriff auf Klimadiagramme. Die Seite bietet aber auch eine GPS-Karte, auf der Sie Strecken- und Wegpunkte einzeichnen können. Diese können Sie anschließend herunterladen und auf GPS-Geräte laden.

Des Weiteren bietet das Landesmedienzentrum Karten mit Höhenlinien an. Sie geben einfach den Ort oder die geografische Breite und Länge an und können dann anschließend das Kartenmaterial herunterladen. Besonderer Clou ist der Export in eine 3D-Datei. Mit einem 3D-Drucker können Ihre Schüler dann das Höhenprofil ausdrucken!

Auch eine Digitale Wetterkarte fehlt auf der Seite nicht. Ihre Lernenden können damit einfache Wetteranalysen durchführen und kurzfristige Wettervorhersagen für Europa treffen. Es gibt tagesaktuelle Wetterkarten und Karten aus dem Archiv.

Auch Padlet (padlet.com) bietet eine Arbeit mit Karten an. Dazu erstellen Sie ein neues Board und wählen als Format „Map“ aus. Ihre Schüler können dann auf der Karte digitale Nadeln anheften und Informationen darauf schreiben.

Google Earth kennen Sie sicherlich. Neu ist die Version mit Virtual-Reality-Unterstützung (www.wweiser.de/googlevideo). Hier können die Schüler in 3D Schichtstufen erkennen, die Entstehung von Gebirgen nachvollziehen und die Orientierung im Raum üben. Vielleicht sind Sie in der glücklichen Lage und haben an Ihrer Schule bereits VR-Brillen. Ansonsten empfehle ich Ihnen, mit Ihrem für Sie zuständigen Medienzentrum Kontakt aufzunehmen. Nach und nach beschaffen diese derartige Brillen und verleihen sie kostenlos an Schulen.

 

Bevölkerungspyramiden interpretieren

Screenshot Bevölkerungspyramide Statistisches Bundesamt

Das Statistische Bundesamt stellt für Deutschland eine interaktive Bevölkerungspyramide zur Verfügung unter wweiser.de/bevoelkerungspyramide. Folgende Funktionen erhalten Sie dabei:

  • Zeitraum 1950 bis 2060
  • Schneller Wechsel zwischen den Jahrgängen per Klick
  • Animation der Bevölkerungsveränderungen
  • Altersgruppen ändern
  • Simulierte Annahmen für die Zukunft (Geburtenhäufigkeit, Lebenserwartung, Wanderungssaldo)
  • Einbetten der Bevölkerungspyramide in eigene Websites
  • Herunterladen der Dateien (CSV-Export)

Nicht ganz so viele Funktionen, dafür aber sehr viele Länder erhalten Sie mit der Seite wweiser.de/bevpyr. Großer Vorteil: Ihre Schüler können sich 2 Länder nebeneinander anzeigen lassen und somit gut die Bevölkerungsentwicklungen vergleichen.

 

Simulationen zur Veranschaulichung

Die Seite EarthWindMap (earth.nullschool.net) zeigt Ihnen eine Visualisierung globaler Wetterbedingungen an. Die Vorhersage wird von Supercomputern berechnet und alle 3 Stunden aktualisiert. Visualisiert werden:

  • Windströmungen
  • Meeresströmungen
  • Chemische Konzentrationen (z. B. Carbonmonoxid oder Schwefeldioxid)
  • Aerosole
  • Polarlichter

Ähnliche Seiten, mit teilweise anderen Anzeigewerten, finden Sie unter ventusky.com oder windy.com.

 

Raumanalyse digital gestützt

Verwenden Sie Google Streetview, um Ihre Lernenden an ferne Orte zu schicken, z. B. nach San Pedro de Atacama (wweiser.de/sanpedro). Die Schüler bekommen dann den Auftrag, nach Hinweisen im Raum zu suchen:

  • Warum ist dieser Ort/diese Oase hier entstanden?
  • Wie sind die Lebensbedingungen?
  • Wovon leben die Einwohner?

 

Satellitenbilder auswerten

Auf der Seite Geospektiv (geospektiv.de) der Pädagogischen Hochschule Heidelberg haben Ihre Schüler Zugriff auf hochauflösende Satellitenbilder, anhand derer sie durch ein Thema geleitet werden (z. B. Dürre in Kalifornien, Hochwasserkatastrophe in Deutschland, Urbanisierung und Megastädte).
Dabei werden kurze Videos durch Zeitungsartikel und Diagramme ergänzt. Abgerundet werden die Lernsequenzen durch ein Quiz.

 

Fazit: Ein lebendiges Fach wie Geografie braucht lebendige Medien

Das Schulfach Erdkunde ist DAS Fach, das von der Unterstützung durch digitale Medien lebt. Aktuelles Zahlenmaterial, hochauflösende Bilder, Simulationen, interaktive Karten und Diagramme – genau darauf kommt es an!

Mit den hier vorgestellten kostenlosen Ressourcen werden Ihre Schüler Spaß am Geografieunterricht haben und von den vielfältigen Visualisierungsmöglichkeiten profitieren. Außerdem regen Sie damit zum handlungsorientierten Lernen an und fördern die Medienkompetenz Ihrer Lernenden.

Informieren Sie sich in diesem Artikel zusätzlich über AR-Apps, wie z. B. Google Expeditions.

 


Workshop

Sichten Sie Ihre Stoff verteilungs- und Sequenzpläne, und überlegen Sie sich, wo Sie die hier vorgestellten Werkzeuge und Ressourcen sinnvoll einsetzen können.


 

Jetzt Registrieren
Registrieren Sie sich jetzt, um WEGWEISER Digitale Schule in vollem Umfang nutzen zu können!

Jetzt registrieren

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren
So erstellen Sie Übungsaufgaben mit Audio-Medien für alle Fächer
- Die Seite learningapps.org ist Ihnen wahrscheinlich bereits bekannt, und Sie und Ihre Schüler nutzen sie zum Bearbeiten und womöglich auch zum Erste ...
Nutzen Sie die Whiteboard-Lösung Flinga, um mit Ihren Schülern kollaborativ zu arbeiten
- Werkzeuge, die auch das gemeinsame Bearbeiten ermöglichen, gibt es einige. Überzeugt haben mich bisher nur wenige – das finnische „Flinga“ geh ...
Wie erstelle ich schöne Infografiken?
- Frage Ich stoße gerade in Sozialen Netzwerken immer wieder auf Infografiken, die von Kolleginnen und Kollegen erstellt werden. Dabei überrascht mich ...
CAD trifft auf AR: Mit dieser Lösung projizieren Ihre Schüler Konstruktionen auf einen virtuellen Würfel
- Mein Kollege Florian Kubiak überrascht mich immer wieder mit kreativen Unterrichtslösungen. Seine Schüler konstruieren am Computer mit der kostenlo ...
Themen aus der selben Kategorie
Mit phyphox werden die Smartphones Ihrer Schüler zu einem digitalen Physiklabor
Physical phone experiments, kurz phyphox – mit der kostenlosen App der RWTH Aachen wird jedes Smartphone zum digitalen Labor. Dabei nutzt die App f ...
So erstellen Sie Übungsaufgaben mit Audio-Medien für alle Fächer
Die Seite learningapps.org ist Ihnen wahrscheinlich bereits bekannt, und Sie und Ihre Schüler nutzen sie zum Bearbeiten und womöglich auch zum Erste ...
Kollaborative Tools: Wird da wirklich zusammengearbeitet?
© Julia HastädtLehrerinTwitter: @medien_lehrerin Pro Potenziale der Kollaboration entfachen Ja, wenn wir als Lehkräfte den Lernprozess sinnvoll ini ...
Nutzen Sie die Whiteboard-Lösung Flinga, um mit Ihren Schülern kollaborativ zu arbeiten
Werkzeuge, die auch das gemeinsame Bearbeiten ermöglichen, gibt es einige. Überzeugt haben mich bisher nur wenige – das finnische „Flinga“ geh ...