Zusammen rechnen: Mit EtherCalc arbeiten Sie gemeinsam in einer Tabellenkalkulation – Wegweiser Digitale Schule

ZUSAMMEN RECHNEN: MIT ETHERCALC ARBEITEN SIE GEMEINSAM IN EINER TABELLENKALKULATION

01.04.2020 | 05:15 min

Ob im Mathematik- oder Informatikunterricht oder auch nur, um Informationen zusammenzutragen: Tabellenkalkulationen werden auch in der Schule benötigt. Dabei stelle ich immer wieder fest, dass 2 Anforderungen in den Kollegien besonders wichtig sind: Verfügbarkeit auf allen Plattformen und Möglichkeiten zur Zusammenarbeit. Mit dem kostenlosen EtherCalc ist das alles möglich!

 

Ein Traum wird wahr!

Haben Sie nicht auch schon immer nach einer Tabellenkalkulationslösung gesucht, die Ihre Schüler nicht installieren müssen, die von überall aus über das Internet erreichbar ist – und zwar egal, ob auf dem Smartphone, Tablet oder Computer – und die man auch noch gemeinsam nutzen kann?

Jetzt müssen Sie nicht weitersuchen, denn EtherCalc wird vielleicht Ihr neues Lieblingswerkzeug!

 

Browser starten, und los geht’s!

Alles, was Sie und Ihre Schüler benötigen, ist ein Internetbrowser. Sobald Sie die Seite (ethercalc.net) ansteuern und dann auf Create Spreadsheet klicken, wird eine neue Tabelle erstellt.

 

Wer Excel kennt, fühlt sich gleich wie zu Hause

Es liegt in der Natur der Sache, dass sich Tabellenkalkulationsprogramme optisch und in der Bedienung stark ähneln. Da macht EtherCalc auch keine Ausnahme. Ähnlich wie bei Excel nimmt den größten Bereich natürlich die Arbeitsmappe ein. Am oberen Bildschirmrand gibt es ein Menü und häufige Befehle sind darunter angeordnet.

Das Interface von EtherCalc wirkt sehr aufgeräumt – das ist sicher auch der Tatsache geschuldet, dass es mit dem Funktionsumfang eines Microsoft Excel nicht gleichziehen kann oder will. Ich behaupte aber, dass alle wichtigen Funktionen, die man in einer Tabellenkalkulation erwartet, auch hier enthalten sind.

 


2 Tipps

  1. Sie können auch direkt die Adresse ethercalc.org/_new ansteuern, um eine Tabelle mit einer zufällig generierten URL zu erstellen.
  2. Geben Sie hinter dem Schrägstrich einen Wunschnamen ein, z. B. ethercalc.org/meinetabelle
    Der Name darf noch nicht existieren, andernfalls treten Sie einer bereits erstellten Tabellenkalkulation bei.

EtherCalc fügt an die URL eine zufällige Folge an Buchstaben und Zahlen an. Diesen Link können Sie dann einfach an Ihre Schüler weitergeben. Es gibt keinen Anmeldevorgang — jeder, der diesen Link kennt, darf sofort mitarbeiten.


 

Export in verschiedene Formate

Mit EtherCalc erstellte Tabellen können Sie in 4 verschiedene Formate exportieren:

  • ODS (Open Document, offenes Format z. B. von LibreOffice und OpenOffice)
  • HTML (zur Veröffentlichung auf Websites)
  • CSV (Datei mit Werten, die durch Kommata getrennt sind. Beliebtes Austauschformat)
  • Excel

 

Grenzen bei der Erstellung von Graphen

Die Unterstützung von Graphen ist bei EtherCalc wirklich rudimentär. Sie können nur zwischen 5 Darstellungstypen auswählen und haben außerdem keinen Einfluss auf die farbliche Formatierung. Zudem habe ich keine Möglichkeit gefunden, den erstellten Graphen dann in die Tabelle zu integrieren oder zumindest als Grafik herunterzuladen. Hier ist also durchaus noch Luft nach oben.

 

Personenbezogene Daten

Wie immer ist es bei Online-Tools ratsam, keine personenbezogenen Daten zu veröffentlichen. Darüber hinaus bietet EtherCalc jedoch auch die Möglichkeit einer Installation auf dem Schul-Server, sodass die Software exklusiv im pädagogischen Netz genutzt werden kann. Eine Kurzanleitung dazu finden Sie hier: ethercalc.net/#install.

 

Fazit: Trotz des Graphen-Mangels bin ich überzeugt

EtherCalc bietet mir alle Funktionen, die ich an eine Tabellenkalkulation stelle. Besonders überzeugt hat mich die Tatsache, dass keine Registrierung notwendig ist und somit alle betroffenen Personen sofort gemeinsam loslegen können. Da sehe ich gern über die mangelhafte Graphen-Implementation hinweg.

Jetzt Registrieren
Registrieren Sie sich jetzt, um WEGWEISER Digitale Schule in vollem Umfang nutzen zu können!

Jetzt registrieren

Downloads zum Thema
Angemeldeten Nutzern stehen hier Dokumente zur Verfügung.
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren
Das können wir aus der Corona-Krise lernen
- Während ich diesen Artikel schreibe, sind die Schulen im gesamten Land aufgrund des Coronavirus geschlossen. #Corona-Ferien trendet im Netz, aber nat ...
Mit diesen Online-Ressourcen bereichern Sie Ihren Erdkundeunterricht – anschaulich und spannend
- Ein guter Geografieunterricht lebt von einer vielfältigen Auswahl an Medien, mit deren Hilfe der Lernstoff spannend visualisiert werden kann. Karten, ...
So erstellen Sie Übungsaufgaben mit Audio-Medien für alle Fächer
- Die Seite learningapps.org ist Ihnen wahrscheinlich bereits bekannt, und Sie und Ihre Schüler nutzen sie zum Bearbeiten und womöglich auch zum Erste ...
Kollaborative Tools: Wird da wirklich zusammengearbeitet?
- © Julia HastädtLehrerinTwitter: @medien_lehrerin Pro Potenziale der Kollaboration entfachen Ja, wenn wir als Lehkräfte den Lernprozess sinnvoll ini ...
Themen aus der selben Kategorie
Mit diesen Online-Ressourcen bereichern Sie Ihren Erdkundeunterricht – anschaulich und spannend
Ein guter Geografieunterricht lebt von einer vielfältigen Auswahl an Medien, mit deren Hilfe der Lernstoff spannend visualisiert werden kann. Karten, ...
Mit phyphox werden die Smartphones Ihrer Schüler zu einem digitalen Physiklabor
Physical phone experiments, kurz phyphox – mit der kostenlosen App der RWTH Aachen wird jedes Smartphone zum digitalen Labor. Dabei nutzt die App f ...
So erstellen Sie Übungsaufgaben mit Audio-Medien für alle Fächer
Die Seite learningapps.org ist Ihnen wahrscheinlich bereits bekannt, und Sie und Ihre Schüler nutzen sie zum Bearbeiten und womöglich auch zum Erste ...
Kollaborative Tools: Wird da wirklich zusammengearbeitet?
© Julia HastädtLehrerinTwitter: @medien_lehrerin Pro Potenziale der Kollaboration entfachen Ja, wenn wir als Lehkräfte den Lernprozess sinnvoll ini ...