Best Practice für das Kollegium

Darum ist die Nutzung des beliebten Messengers WhatsApp in Elterngruppen problematisch

© elenabsl - Fotolia.com

Für Erziehungsberechtigte ist es wichtig, dass sie sich miteinander vernetzen und über die schulischen Themen ihrer Kinder austauschen können. Es liegt nahe, dass hier Messenger genutzt werden, um schnell und unkompliziert miteinander in Kontakt zu treten und zu kommunizieren – allen voran natürlich WhatsApp. In der Dezemberausgabe habe ich Ihnen bereits geschildert, warum ich von der Nutzung von WhatsApp in der Schule abrate (www.wweiser.de/elternkommunikation). In diesem Artikel lege ich nun den Fokus auf Elterngruppen und zeige Ihnen, wie Sie als Lehrkraft damit umgehen können.

WhatsApp ist überall

Sie haben noch keinen Zugang?
Testen Sie "Wegweiser Digitale Schule" 30 Tage GRATIS. Sie erhalten kompletten Zugriff auf:
  • Fachbeiträge zu allen wichtigen Themen der digitalen Schule
  • Passgenaue Informationsangebote für Ihren Unterricht
  • Privater Arbeitsbereich zur Individualisierung der Inhalte