Medien-Recht

WhatsApp-Chats mit Eltern – können Sie die Nachrichten als Beweise verwenden?

© Sara Michilin - Fotolia.com

Nachrichtendienste und Messenger-Apps wie WhatsApp, Threema oder Snapchat sind aus der Kommunikation heutzutage kaum noch wegzudenken. Schnelle Kommunikation zwischen 2 Personen oder innerhalb von Gruppen erleichtert den Austausch auch innerhalb der Schulgemeinschaft. Das Ganze hat jedoch auch seine Tücken: Diese Nachrichten lassen oft Interpretationsspielraum, Mitteilungen werden falsch verstanden oder sogar zum Beweis von Tatsachen oder Behauptungen herangezogen. Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Beweiswert solcher Nachrichten finden Sie hier.

Beispiel aus dem Schulalltag: Gerüchte über Kathrin Möller

Sie haben noch keinen Zugang?
Testen Sie "Wegweiser Digitale Schule" 30 Tage GRATIS. Sie erhalten kompletten Zugriff auf:
  • Fachbeiträge zu allen wichtigen Themen der digitalen Schule
  • Passgenaue Informationsangebote für Ihren Unterricht
  • Privater Arbeitsbereich zur Individualisierung der Inhalte