Leserfragen

Meinung zu Ecosia

NicoElNino - AdobeStock

Schüler und Kollegen weisen mich hin und wieder auf die Suchmaschine Ecosia hin und merken an, dass diese gleich gute Suchergebnisse wie Google liefert und dabei den ökologischen Anspruch hat, mit jeder Anfrage Bäume zu pflanzen. Ist dies so zutreffend, sind die Ergebnisse der Suche treffgenau und können Sie Ecosia empfehlen? Wir überlegen an meiner Schule, Ecosia als Standardsuchmaschine auf allen Endgeräten zu konfigurieren.

Antwort: Zunächst einmal ist es wichtig zu wissen, dass Ecosia keine eigenständige Suchmaschine ist. Vielmehr handelt es sich dabei um eine Suchmaske, die die Anfragen an die Microsoft-Suchmaschine Bing weiterleitet. Sie erhalten somit dieselben Suchtreffer wie mit Bing. Ecosia kennzeichnet jedoch Ergebnisse von Unternehmen, die mit fossilen Brennstoffen Geld verdienen. Dies ist jedoch lückenhaft: RWE wird gekennzeichnet, Saudi Aramco jedoch nicht. Damit ist die Suchmaschine eine Art Ökopranger, der jedoch nicht ausreichend funktioniert und über dessen Wirksamkeit man spekulieren kann. Zusätzlich werden aber auch nachhaltige Firmen positiv bewertet. So weit, so gut. Ecosia gibt an, dass es ungefähr 45 Suchanfragen benötigt, um einen Baum zu pflanzen.

Sie haben noch keinen Zugang?
Testen Sie "Wegweiser Digitale Schule" 30 Tage GRATIS. Sie erhalten kompletten Zugriff auf:
  • Fachbeiträge zu allen wichtigen Themen der digitalen Schule
  • Passgenaue Informationsangebote für Ihren Unterricht
  • Privater Arbeitsbereich zur Individualisierung der Inhalte