Medienkompetenz der Schüler fördern

So schützen sich Kinder und Jugendliche in sozialen Netzwerken

Kommunikation 4.0

Kaum zu glauben, was im April in Mecklenburg-Vorpommern geschah: Ein 29-jähriger Facebook-Nutzer ärgerte sich darüber, dass ein Junge, der eine Rechenaufgabe gepostet hatte, eine Lösung zur richtigen erklärte, die der andere für falsch hielt. Nach einem heftigen verbalen Schlagabtausch in der Community nutzte er die persönlichen Daten, die der Junge hinterlegt hatte, um die Wohnung des Jungen ausfindig zu machen. Er lauerte ihm auf und verletzte ihn mit dem Messer schwer. Sicher ein Einzelfall, doch Ihre Schüler sind bei der Nutzung von Social Media auch anderen Gefahren ausgesetzt.

Sie haben noch keinen Zugang?
Testen Sie "Wegweiser Digitale Schule" 30 Tage GRATIS. Sie erhalten kompletten Zugriff auf:
  • Fachbeiträge zu allen wichtigen Themen der digitalen Schule
  • Passgenaue Informationsangebote für Ihren Unterricht
  • Privater Arbeitsbereich zur Individualisierung der Inhalte