Minecraft meets Mathe: Mit dem Klötzchenspiel fördern Sie Ihre Schüler ganzheitlich – Wegweiser Digitale Schule

MINECRAFT MEETS MATHE: MIT DEM KLÖTZCHENSPIEL FÖRDERN SIE IHRE SCHÜLER GANZHEITLICH

01.07.2020
Minecraft meets Mathe: Mit dem Klötzchenspiel fördern Sie Ihre Schüler ganzheitlich © Hardbergschule Mosbach

Von Jung bis Alt: Minecraft gehört zu den Spielen, die über alle Generationen hinweg mit großer Begeisterung gespielt werden. Dass es sich auch für den Einsatz in verschiedenen Unterrichtsfächern gut eignet, hatte ich bereits mehrfach gehört. Die konkrete Umsetzung vermisste ich dennoch.

Und so bin ich dann auf Tilo Bödigheimer gestoßen: Der Sonderpädagoge setzt Minecraft u. a. im Mathematikunterricht ein. Erfahren Sie, was sein Erfolgsrezept dabei ist und wie vielfältig er seine Lernenden dabei fördert.

Minecraft – der digitale Sandkasten

Minecraft lässt sich am ehesten als digitales Sandkastenspiel mit LEGO-Anleihen bezeichnen. Im Pixel-Look wird mit Blöcken gebaut und konstruiert. Neben einem Story-Modus, in dem es darum geht, nachts gegen Zombies zu überleben und allerhand Werkzeuge und Waffen zu bauen, bietet der Kreativ-Modus endloses Bauen und sogar Fliegen. Tilo Bödigheimer setzte mit seinen Schülern auf genau diesen Spielmodus.

© Hardbergschule Mosbach – Screenshot

 

Die Ausstattung der Hardbergschule in Baden-Württemberg

Herr Bödigheimer unterrichtet an der Hardbergschule in Baden-Württemberg (hardbergschule.de). Am Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrum (SBBZ) mit Förderschwerpunkt Lernen werden Schüler der Jahrgangsstufen 1–9 unterrichtet.

Am SBBZ stehen den Schülern 100 iPads zur Verfügung. Auf 30 Geräten hat die Schule Minecraft installiert. Hierbei handelt es sich um die im App Store für 7,99 € erhältliche Version (wweiser.de/minecraft).

 

Das Schulhaus als Mathematik-Projekt

Tilo Bödigheimer weiß, was es heißt, einer 9. Klasse am Freitagmittag Themen wie Längenmaße und Maßeinheiten vermitteln zu wollen. Aufgrund seiner Minecraft-Vorerfahrungen war ihm daher schnell klar, dass sich hier Motivation mit Lernerfolg kombinieren lässt, und so startete er mit den Lernenden ein Projekt in Minecraft: Seine Schüler sollten das Schulgebäude nachbauen!

 

So gingen seine Schüler vor

  1. Zunächst mussten die Schüler das gesamte Schulgebäude (innen wie außen) vermessen. Die Lernenden verwendeten hierzu Maßbänder, Meterstäbe und Laserentfernungsmesser.
  2. Im nächsten Schritt wählten sie gemeinsam einen sinnvollen Maßstab, um das Gebäude dann in Minecraft umzusetzen.
  3. Die Schüler bauten dann das Schulgebäude in Minecraft nach.

Hier können Sie sehen, wie sie dabei vorgegangen sind:

 

 

Kollaboration und Kommunikation

Tilo Bödigheimer war es von Anfang an wichtig, dass kein Schüler allein am iPad arbeitet, sondern in der Regel zu zweit. Die Lernenden sollten nicht an jedem Endgerät isoliert bauen, sondern in der Minecraft-Welt zusammenarbeiten.

Dies ist möglich, da in Minecraft bis zu 5 Spieler zusammen ihre Bauwerke errichten können. Dazu eröffnet 1 Spieler die Minecraft-Welt, und die anderen 4 treten darin über das lokale Netzwerk bei.

 

Von Minecraft zum echten Modell

Tilo Bödigheimer sicherte nach Unterrichtsende die Minecraft-Welten der Schüler mit der Software iExplorer (wweiser.de/iexplorer). In wenigen Schritten konnte er hieraus dann auch eine für 3D-Drucker lesbare Datei erstellen. Wie das funktioniert, können Sie hier nachlesen: wweiser.de/mc3d.

Mit dem schuleigenen 3D-Drucker wurden dann Kunststoffmodelle von ca. 12 cm Größe erstellt (falls Ihre Schule über keinen 3D-Drucker verfügt: Vielleicht bietet Ihr zuständiges Medienzentrum diese zum Verleih an, siehe Seite 6 in dieser Ausgabe).

 

Fazit: Förderung vieler Skills bei enorm hoher Motivation

Der Einsatz von Minecraft im Mathematikunterricht zeigt, dass neben den fachlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten wie Messen, Umwandeln von Längeneinheiten, Maßstabsberechnung und räumliche Orientierung auch Soft Skills in hohem Maße gefördert werden.

 

Podcast

Hören Sie sich auch die Podcast-Folge Nr. 12 an, in der ich mich mit Tilo Bödigheimer über Minecraft unterhalte.

Unsere Podcasts finden Sie auch auf Apple Podcasts und Spotify.

 

Jetzt Registrieren
Registrieren Sie sich jetzt, um WEGWEISER Digitale Schule in vollem Umfang nutzen zu können!

Jetzt registrieren

Schlagworte für diesen Beitrag
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren
Diese Apps für die Grundschule unterstützen Sie und Ihre Schüler im Fach Mathematik
- In der Grundschule sind motivierende und anschauliche Materialien zum Einüben neuer Fähigkeiten und Fertigkeiten und zum Wiederholen von bereits gel ...
Kollaborativ und kreativ: So entsteht ein internationales Kochbuch
- Während der Schulschließungen am Anfang des Jahres kam der Gymnasiallehrkraft Johanna Uhl die Idee, dass ihre Schüler der 8. Jahrgangsstufe im Fach ...
Mit Maphi lösen Ihre Schüler Aufgaben mit Wischgesten
- Auf der Suche nach einer schicken App, die den Schülern beim Lösen von mathematischen Aufgaben Hilfestellungen bietet, bin ich auf Maphi gestoßen. ...
Schulpreis für bestes Medienkonzept 2020
- Bereits zum 6. Mal hat die Dieter-Schwarz-Stiftung (wweiser.de/dieterschwarz) einen Schulpreis verliehen – diesmal für das beste Medienkonzept. Der ...
Themen aus der selben Kategorie
Dank des Orthografietrainers werden Ihre Schüler fit in der Rechtschreibung
„Rechtschreibung und Grammatik“ kann ein ganz schön trockenes Thema im Deutschunterricht sein. Insbesondere Arbeitsblätter zur Einübung können ...
Diese Apps für die Grundschule unterstützen Sie und Ihre Schüler im Fach Mathematik
In der Grundschule sind motivierende und anschauliche Materialien zum Einüben neuer Fähigkeiten und Fertigkeiten und zum Wiederholen von bereits gel ...
Kollaborativ und kreativ: So entsteht ein internationales Kochbuch
Während der Schulschließungen am Anfang des Jahres kam der Gymnasiallehrkraft Johanna Uhl die Idee, dass ihre Schüler der 8. Jahrgangsstufe im Fach ...
Schul-Version von Padlet?
Frage An unserer Schule arbeiten etliche Lehrkräfte mit ihren Schülern mit Padlet, das Sie auch schon häufiger erwähnt haben. Wir sind damit sehr ...