BigBlueButton: Mit dieser Open-Source-Lösung halten Sie den Kontakt beim digitalen Fernunterricht – Wegweiser Digitale Schule

BIGBLUEBUTTON: MIT DIESER OPEN-SOURCE-LÖSUNG HALTEN SIE DEN KONTAKT BEIM DIGITALEN FERNUNTERRICHT

01.08.2020
BigBlueButton: Mit dieser Open-Source-Lösung halten Sie den Kontakt beim digitalen Fernunterricht © BigBlueButton Inc

Schulschließungen aufgrund der Corona-Pandemie, dann eine schrittweise Öffnung mit verringerter Schüler und Wochenstundenzahl und weiterhin Lernen zu Hause: Als Leiter des Medienzentrums Dachau war ich auf der Suche nach einer Lösung, um den Lehrkräften den Kontakt zu ihren Schülern zu ermöglichen. ZOOM schied für mich von Anfang an aufgrund der vielen Datenschutz-Pannen aus, andere Dienste waren mir als Landkreislizenz zu teuer oder nicht leistungsfähig genug.

Zum Glück bin ich dann auf BigBlueButton gestoßen. Mittlerweile werden rund 40 Schulen durch unser Medienzentrum kostenlos damit versorgt. Erfahren Sie in diesem Artikel, wie BigBlueButton auch für Ihre Schule zu einem wichtigen Baustein beim Distance Learning werden kann!

Was ist BigBlueButton?

BigBlueButton, oder auch kurz BBB, ist eine Videokonferenz-Lösung, an der sich die Teilnehmer mit Audio und Video beteiligen können. Außerdem bietet BBB noch folgende weitere Funktionen an:

  • Hochladen und Verteilen von Präsentationen (inklusive Whiteboard-Funktion)
  • Öffentlicher und privater Chat
  • Schnelles Erstellen und Beantworten von Umfragen
  • Gemeinsames Whiteboard für mehrere Benutzer
  • Geteilte Notizen (zum kollaborativen Erstellen von Texten)
  • Breakout-Räume (Unterräume zur Aufteilung in Gruppen)
  • Aufzeichnung der Sitzungen
  • Bildschirmfreigabe (funktioniert aktuell aufgrund technischer Beschränkungen nicht mit iOS/iPadOS)

 

Was ist das Besondere an BigBlueButton?

BigBlueButton (bigbluebutton.org) wird seit 2007 von freiwilligen Programmierern entwickelt und ist Open Source. Das bedeutet, dass der ständig aktualisierte Quellcode offen im Netz bereitsteht und von Anwendern mit Programmiererfahrung analysiert und verbessert werden kann. Durch diese Transparenz können somit auch Schwachstellen, Sicherheitslücken und Hintertüren für Hacker theoretisch aufgedeckt werden. Bei kommerziellen und geschlossenen Programmen ist dies nicht möglich – die Hersteller lassen sich nicht in die Karten schauen. BBB ist damit in Bezug auf Datenschutz und Privatsphäre anderen Anbietern von Videokonferenz-Lösungen einen wichtigen Schritt voraus und so ein geeignetes Tool für den schulischen Einsatz.

BBB läuft zudem auf allen Plattformen – egal, ob Windows, macOS, Linux, iOS/iPadOS oder Android. Auf eine App wurde verzichtet, Sie benötigen lediglich einen Internet-Browser für die Nutzung.

 


Wichtiger Hinweis!

BigBlueButton benötigt einen aktuellen Browser und läuft gut mit Chrome (bzw. Chromium), Firefox und Safari. Den veralteten Internet Explorer, aber auch den neuen Microsoft Edge können Sie dafür nicht verwenden.


 

Entwickelt für Schulen und Universitäten

BigBlueButton wurde von Anfang an mit dem Fokus auf digitale Fernlehre entwickelt und bietet somit neben der einfachen Handhabung auch darauf abgestimmte Funktionen. Hierbei sind insbesondere das Hochladen und Verteilen von Präsentationen, die Breakout-Räume und die geteilten Notizen zu erwähnen.

Im Gegensatz zu anderen Videokonferenz-Lösungen beschränkt sich BBB nicht auf die Bildschirmfreigabe, damit Sie beispielsweise eine PowerPoint-Präsentation zeigen können. Mit BigBlueButton steht Ihnen zusätzlich eine bessere Alternative zur Verfügung: Sie können eine Präsentation hochladen, die dann automatisch bei allen Teilnehmern heruntergeladen wird. Während Sie durch die Präsentation klicken, den Laserpointer benutzen oder Anmerkungen machen, können alle teilnehmenden Personen dies sehen. Der entscheidende Vorteil dabei ist, dass Sie mit dieser Vorgehensweise wertvolle Bandbreite sparen.

Ein weiteres nützliches Feature sind die Breakout-Räume. Sie stellen Ihren Lernenden z. B. das heutige Thema vor und vergeben die Arbeitsaufträge. Im Anschluss daran haben Sie die Möglichkeit, Breakout-Räume zu erstellen. Das sind virtuelle Unterräume, auf die Sie Ihre Schüler verteilen können. Außerdem können Sie eine Arbeitszeit (z. B. 15 Minuten) festlegen. Während dieser Zeit haben Ihre Schüler die Möglichkeit, in Kleingruppen zu arbeiten. Nach Ablauf der Zeit treten Sie automatisch dem Hauptraum wieder bei. Sie als Lehrkraft haben jederzeit die Möglichkeit, die Breakout-Räume zu betreten und an der Diskussion teilzunehmen.

Auch von Vorteil sind die geteilten Notizen: In diesem Feld können alle teilnehmenden Personen kollaborativ an einem Textdokument arbeiten. Rudimentäre Formatierungsoptionen stehen ebenso zur Verfügung wie der Export in eine HTML- oder Textdatei. Somit können Arbeitsergebnisse festgehalten und später auch in einem Textverarbeitungsprogramm erweitert und zusätzlich formatiert werden.

 


Tipps für eine verbesserte Leistung

  • Die Qualität der Übertragung ist abhängig von der Serverleistung. Informieren Sie sich deshalb beim Anbieter, wie viele Nutzer das System gleichzeitig nutzen können.
  • Ausgeschaltete Kameras minimieren die Bandbreitenbelastung.
  • Minimieren Sie und alle anderen Teilnehmer die Nutzung weiterer Internetdienste, und schließen Sie am besten alle nicht benötigten Programme während der Konferenz.

 

Kostenlose Software, aber optional kostenpflichtige Server

BigBlueButton ist kostenlos und steht unter wweiser.de/bbbgithub zum Download zur Verfügung. Wenn Sie über einen Linux-Ubuntu-Server verfügen und sich die Installation und Konfiguration zutrauen, können Sie es selbst installieren und bezahlen dann keinen Cent dafür.

Ich empfehle Ihnen aber einen Dienstleister, der Ihnen nicht nur die Arbeit abnimmt, sondern auch einen leistungsfähigen Server mit einer guten Internetanbindung zur Verfügung stellt. Somit müssen Sie sich nicht um die Technik kümmern und bekommen ein leistungsfähiges System, das auch mit vielen Teilnehmern noch gut funktioniert.

Firmen wie ColloCall (collocall.de) oder osc (wweiser.de/bbbosc) bieten Ihnen Lösungen ab 20 € monatlich an. Das Medienzentrum Dachau stellt beispielsweise BBB über ColloCall für monatlich 200 € zur Verfügung. Fragen Sie einfach bei Ihrem zuständigen Medienzentrum an – es lohnt sich, wenn ein Landkreis zentral den Schulen etwas zur Verfügung stellt!

Informieren Sie sich auch, ob Ihr Bundesland nicht schon eine landesweite Lösung anbietet – manchmal sind diese auch in bereits zur Verfügung gestellte Lernplattformen integriert. Ansonsten werden unnötige Kosten generiert.

 

Wichtiges zum Datenschutz

Beide Anbieter bieten ihre Dienste DSGVO-konform an und schließen mit Ihnen einen Vertrag zur Verarbeitung im Auftrag. Eine Muster-Einwilligungserklärungen für Lehrer und Schüler finden Sie am Endes dieses Artikels.

 

BigBlueButton mit Senfcall

Zusätzlich zu den beiden oben genannten kommerziellen Anbietern einer BBB-Installation gesellt sich noch Senfcall (senfcall.de) dazu. Hierbei handelt es sich um ein kostenloses Angebot, das auf ein Spendenmodell aufbaut. Für viele Teilnehmer sicher nicht mehr empfehlenswert, aber gerade auch zum Testen von BigBlueButton eine interessante Lösung, zumal Sie mit einem Klick BBB ausprobieren können.

 

Fazit: Die richtige Lösung für Schulen

BigBlueButton hat mich als zentrale Lösung von Anfang an überzeugt: Das Open-Source-Modell ist sympathisch, die Lösung leistungsfähig und, in unserem Fall, der Anbieter ColloCall kompetent. Es müssen nicht immer die großen geschlossenen Lösungen wie ZOOM, Webex oder Teams sein.

 

Videounterricht oder doch lieber Videosprechstunde?

Lesen Sie die Meinungen von 2 Kollegen in diesem Artikel.

 


Workshop

Besuchen Sie Senfcall (senfcall.de) und testen Sie mit ein paar Kollegen die Funktionen von BigBlueButton. Notieren Sie, welche Funktionen Ihnen gefallen und welche Sie für wichtig erachten. Halten Sie auch fest, was Ihrer Meinung nach nicht so gut umgesetzt ist.


 

Jetzt Registrieren
Registrieren Sie sich jetzt, um WEGWEISER Digitale Schule in vollem Umfang nutzen zu können!

Jetzt registrieren

Downloads zum Thema
Angemeldeten Nutzern stehen hier Dokumente zur Verfügung.
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren
Mit Videokonferenz-Software lässt sich auch Unterricht durchführen
- Pro @ Sven SommerLehrer für Physik und Chemie, promovierter PhysikdidaktikerTwitter: @sven_sommerWeb: netscience.de Unterricht online oder offline ma ...
IT-Lösungen der Kultusministerien
- Es tut sich etwas in der zentralen Unterstützung der Lehrkräfte durch die Kultusministerien. 4 Bundesländer stellen den Lehrkräften Tools für die ...
Corona sorgt für Digitalisierungsschub?
- Wussten Sie schon, dass … … der Digitalverband Bitkom der Frage „Welche der folgenden Online-Angebote haben Sie nach Ausbruch der Corona-Pandemi ...
Pornos und Gewalt in Schülerchats
- Das Innenministerium von Baden-Württemberg teilte mit, dass die Zahl der Tatverdächtigen unter 21 Jahren bei „Straftaten gegen die sexuelle Selbst ...
Themen aus der selben Kategorie
Mit Videokonferenz-Software lässt sich auch Unterricht durchführen
Pro @ Sven SommerLehrer für Physik und Chemie, promovierter PhysikdidaktikerTwitter: @sven_sommerWeb: netscience.de Unterricht online oder offline ma ...
WDR 1933–1945 mit neuen Inhalten
Die überaus gelungene Augmented Reality (AR)-App WDR 1933–1945 hat neue Inhalte bekommen! ...
IT-Lösungen der Kultusministerien
Es tut sich etwas in der zentralen Unterstützung der Lehrkräfte durch die Kultusministerien. 4 Bundesländer stellen den Lehrkräften Tools für die ...
So einfach ging es noch nie: Perfekt gestaltete Erklärvideos mit Prezi Video!
In den Kollegien ist die Nachfrage nach Fortbildungen zu Erklärvideos groß! Ich stelle aber auch fest, dass viele Lehrkräfte vor möglichen technis ...