Der Ausstattungsplan: So gehen Sie korrekt vor und vermeiden den Verlust von Fördergeldern – Wegweiser Digitale Schule

DER AUSSTATTUNGSPLAN: SO GEHEN SIE KORREKT VOR UND VERMEIDEN DEN VERLUST VON FÖRDERGELDERN

01.03.2020
Der Ausstattungsplan: So gehen Sie korrekt vor und vermeiden den Verlust von Fördergeldern © tirlik - stock.adobe.com

5,5 Mrd. € stehen für die Schulen für die Zeiträume 2019 bis 2024 bereit, um dem digitalen Wandel auch in der Bildung gerecht zu werden. Der DigitalPakt Schule fördert dabei Infrastruktur, aber auch pädagogisch genutzte Geräte. Als Voraussetzung mussten Sie als Schule bereits ein Medienkonzept mit den Bestandteilen Mediencurriculum, Fortbildungsplan und Ausstattungsplan einreichen oder werden dies noch leisten.

Insbesondere beim Ausstattungsplan möchte ich Ihnen wichtige Tipps für einen reibungslosen Ablauf geben, damit vor allem eines gewährleistet ist: Sie sollen die Fördergelder, die Ihnen zustehen, auch voll abrufen können!


Das Wichtigste dabei:

Es werden nur die Beschaffungen über die Fördergelder erstattet, die auch im Ausstattungsplan stehen.

Ein Beispiel: In Ihrem Ausstattungsplan sind Interaktive Displays angegeben. 3 weitere Schulen bevorzugen den Einsatz von Deckenbeamern. Ihr Sachaufwandsträger beschließt in einem Gespräch gemeinsam mit Ihnen, dass Ihre Schule nun auch mit Beamern ausgestattet werden soll. Zum Zeitpunkt der Antragstellung weist Ihr Ausstattungsplan aber diese Geräteklasse gar nicht auf, was bedeutet, dass die für Ihre Schule beschafften Beamer über das Förderprogramm nicht erstattet werden können.

Daher nochmals mein dringender Hinweis: Setzen Sie sich mit Ihrem zuständigen Medienberater, Ihrem Medienzentrum und Ihrer Systembetreuung nochmals gemeinsam an einen Tisch und planen Sie die Hard- und Softwarelösungen genau!


 

Das Problem mit den Medienkonzepten

Die Schulen habe es mit dem Erstellen von Medienkonzepten meist nicht leicht: Pädagogen sollen sich Gedanken über den medienpädagogischen und mediendidaktischen Einsatz digitaler Bildungsmedien machen, diese in einem Curriculum verorten, darauf aufbauend Fortbildung planen und nicht zuletzt dann überlegen, mit welcher Hard- und Software diese Ziele erreicht werden sollen. Gerade den Ausstattungsplan haben insbesondere Schulen, die dies allein stemmen wollten, eher halbherzig erstellt. Kein Wunder: Die Aufgabe von Lehrkräften ist eine unterrichtliche und erzieherische und keine technische.

 

Meine dringende Bitte: Überarbeiten Sie Ihren Ausstattungsplan

Berücksichtigen Sie bei Ihrem Ausstattungsplan unbedingt, dass wirklich alle benötigten Beschaffungen zu Ihrem Mediencurriculum passen.

Bedenken Sie außerdem, dass die Förderungen des DigitalPakts Schule in den Jahren 2019 bis 2024 laufen und Sie somit Ihre kurz- bis mittelfristigen Beschaffungen in diesen Zeitraum einplanen.

 

Berücksichtigen Sie die maximalen Fördergelder

Über Ihr Bildungsministerium erfahren Sie, wie viel Fördersumme Ihrer Kommune in den kommenden Jahren zur Verfügung steht. Geben Sie daher bei Ihrem Ausstattungsplan die groben Kosten für die einzelnen Positionen an, und sprechen Sie sich sowohl mit den anderen Schulen in Ihrer Kommune sowie der Kämmerei ab. Diese bestimmt letztendlich auch über die Art der Verteilung der Gesamtsumme auf die einzelnen Schulen.

 

Lieber keine Stückzahlen angeben

Stückzahlen, wie beispielsweise „50 Arbeitsplatz-PCs“, sollten Sie vermeiden. Es kann unter Umständen passieren, dass das entsprechende Sachgebiet Ihrer Bezirksregierung die genaue Bezifferung als Obergrenze der Fördersumme versteht. Dokumentieren Sie im Ausstattungsplan lieber „Neuausstattung der 3 Computerräume sowie aller Lerninseln mit Arbeitsplatz-PCs“. Hier haben Sie deutlich mehr Handlungsspielraum.

 

Erstellen Sie aus dem Ausstattungsplan einen Jahresplan

Ist Ihr Ausstattungsplan aktualisiert, empfehle ich Ihnen entweder einen separaten Jahresplan, oder Sie ergänzen den Ausstattungsplan um weitere Spalten. Hier geht es darum, die gesamte Beschaffungsmenge auf die einzelnen Jahre bis 2024 aufzuteilen. Dies ist aus 2 Gründen wichtig:

  • Ihr Sachaufwandsträger kann womöglich nur eine bestimmte Summe pro Haushaltsjahr investieren. Auch wenn die Beschaffungen zu 90 % erstattet werden, muss die Kommune zuerst in Vorleistung gehen. Wie lange es dann von der Antragstellung bis zur Zuweisung der Gelder dauert, das weiß noch niemand.
  • Abgesehen von den Finanzen kann es auch zu Personalengpässen bei betreuenden ITFirmen oder Ihrer Systembetreuung führen, wenn die Beschaffungen nicht gut auf die einzelnen Jahre verteilt werden.

 

Fazit: Jetzt ist noch Spielraum für die Anpassung der Ausstattungspläne

Nutzen Sie die Zeit, bevor die ersten Beschaffungen getätigt, und vor allem, bevor Anträge für die Erstattung gestellt werden. Nur so können Sie sicherstellen, dass ein Großteil der Investitionssumme auch wirklich rückerstattet wird. Neben einer Einreichung der aktualisierten Pläne bei Ihrer Bezirksregierung sollten Sie auch Ihre Kämmerei davon in Kenntnis setzen.

Jetzt Registrieren
Registrieren Sie sich jetzt, um WEGWEISER Digitale Schule in vollem Umfang nutzen zu können!

Jetzt registrieren

Downloads zum Thema
Angemeldeten Nutzern stehen hier Dokumente zur Verfügung.
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren
Diese Informationen helfen Ihnen bei der Beantragung der Fördergelder des Bundes
- Lange hat es gedauert mit dem DigitalPakt Schule. Nach der erfolgreichen Grundgesetzänderung, die notwendig war, damit der Bund Gelder für die Bildu ...
Hamburgs Schulen bei der Digitalisierung ganz vorn
- Das BMVI (Bundesministerium für Verkehr und Infrastruktur) hat die Fortschritte der Digitalisierung an deutschen Schulen ausgewertet und ist zu dem E ...
Alles, was Sie über den DigitalPakt Schule wissen müssen
- Lange haben die Verhandlungen zwischen Bund und Ländern gedauert. Erst eine Grundgesetzänderung sorgte dafür, dass der DigitalPakt Schule Realitä ...
DigitalPakt Schule: Volle Kraft voraus!
- Pro „Am Ende wird alles gut. Und wenn es noch nicht gut ist, dann ist es auch noch nicht das Ende.“ (Oscar Wilde) Birgit HärtlSchulleiterinTwitte ...
Themen aus der selben Kategorie
Warum digitale Bildung auch ein digitales Mindset benötigt
Oft werde ich von Kollegen gefragt, welche digitalen Lösungen ich für den Mathematik- oder Deutschunterricht empfehlen kann. Meine Antwort ist da me ...
Diese Strukturvorlage hilft Ihnen bei der Planung und Reflexion Ihrer Unterrichtsstunden
Der Kollege Tobias Raue hat freundlicherweise eine Strukturvorlage auf Twitter veröffentlicht, mit deren Hilfe die Planung und die Reflexion von Unte ...
Darum verdrängen digitale Werkzeuge die klassischen Medien nicht
Lehrkräfte, die dem digitalen Wandel im Klassenzimmer kritisch gegenüberstehen, äußern mir gegenüber häufig Bedenken. Sie sehen eine Dominanz vo ...
Sie scheitern beim Einsatz eines digitalen Mediums? Diese Ratschläge helfen Ihnen und unterstützen den Lernprozess
Sicher waren Sie auch schon einmal in einer solchen Situation: Sie probieren zum ersten Mal ein digitales Werkzeug mit Ihren Schülern aus und stellen ...