Pro & Contra

Displays sind Beamern vorzuziehen!

Andreas Oswald
Realschullehrer
Pro Contra
Michael Debbage-Koller
Realschullehrer
Pro Beamer? – Nicht, wenn ich ein digitales Display haben kann!

Die Geschichte der Digitalisierung des Unterrichts geht an meiner Schule mit der Geschichte der Beamer einher, denn irgendwie müssen die digitalen Inhalte ja einer Gruppe/Klasse zugänglich gemacht werden. In mehreren Beamer-Etappen (mobiler Beamer-Wagen und Deckenmontage, beide lichtschwach und schlechte Bildqualität) hatten wir nach der Einführung der Tablet-Klassen und der Ausstattung aller Lehrkräfte mit Tablets den vermeintlichen Durchbruch geschafft. Nahdistanz-Beamer – Wandmontage und kein Schattenwurf mehr, Verbesserung der Bildgröße, der Auflösung, der Bildqualität – ein Traum. Aber bei Sonnenschein und bei unseren mangelhaften Verdunkelungsmöglichkeiten war die Erkennbarkeit nach wie vor ein großes Problem. Für den Neubau unserer Schule haben wir uns für digitale Displays entschieden, denn die Bildqualität und die Lichtstärke sind einfach deutlich besser. Nebenbei sind die integrierten Apps, die Lautsprecher und vor allem auch die Höhenverstellung für die KuK unterschiedlicher Körpergröße ein erheblicher Mehrwert. Überzeugt hat aber die Wirtschaftlichkeit. Der Anschaffungspreis ist im Vergleich zu unseren (hochwertigen) Beamern etwa 2,5fach, die Lebensdauer wird aber mit dem Faktor 3,3 angegeben, bei etwa gleich großen Betriebskosten und ohne dass weiteres Zubehör (Displayfläche, Lautsprecher) gekauft werden müsste. Ein Zurück kann sich keiner mehr vorstellen, der mit einem digitalen Display unterrichtet hat.

Sie haben noch keinen Zugang?
Testen Sie "Wegweiser Digitale Schule" 30 Tage GRATIS. Sie erhalten kompletten Zugriff auf:
  • Fachbeiträge zu allen wichtigen Themen der digitalen Schule
  • Passgenaue Informationsangebote für Ihren Unterricht
  • Privater Arbeitsbereich zur Individualisierung der Inhalte