Pro & Contra

Sind Herstellerfortbildungen kritisch zu sehen?

Jörg Tully
Förderschullehrer und Koordinator Digitale Bildung
Pro Contra
Björn Nölte
Studiendirektor
Pro Google, Apple, Microsoft: Die Expertise als Lehrer professionell nutzen.

Schüler und Lehrer haben heute großartige Lernchancen, die erst durch Technik möglich werden: Lehrer können personalisierte Lernwege ermöglichen, Schüler können digital kooperieren und die Verantwortung für den eigenen Lernweg übernehmen. Lernen in der digitalen Gesellschaft kann das alte Postulat vom selbstständigen Lerner neu einlösen, wenn der Lehrer diese Möglichkeiten kennt. Es hilft den Schülern nicht, wenn sie dogmatisch vor der Technik beschützt werden. Die Mündigkeit ihrer Schüler ist der Bildungsauftrag der Lehrer. Gemeinsam die Chancen, Kosten und Risiken zu reflektieren, um das auszuwählen, was für das Lernen das Beste ist, geht aber nur, wenn ich mich als Lehrer für neue Möglichkeiten interessiere und den Schülern die Gelegenheit gebe, in neuen Settings zu lernen, um eigene Urteile zu bilden. Wie kommt nun der Lehrer zu seinen Kenntnissen? Entwickelt werden digitale „education tools“ nicht von Kultusbehörden, sondern von Technik-Konzernen. Daher liegt es nahe, sich als Lehrer in die Hände der Fortbildungen dieser Firmen zu begeben. Sie können eine sinnvolle Ergänzung zu anderen Fortbildungsquellen sein, die heute digital leicht erreichbar sind. Hier gibt es eine große Vielfalt, der sich der Lehrer mit kritischer Haltung stellen sollte. So wird der Lehrer zum zeitgemäßen Lerner. Seinen Schülern tritt er nicht als Produktwerber gegenüber, sondern als „change agent“, der das technisch Machbare didaktisch nutzt und verpflichtende Zwänge kommerzieller Einseitigkeit ablehnt. Dazu ist neben der kritischen Haltung auch Offenheit gegenüber Expertise und Flexibilität nötig. Das ist gelebte digitale Kultur. Und: Dass die Wirtschaft auf die Schule Einfluss sucht, ist nichts Neues – nur bei Schulbüchern und Taschenrechnern schlief bislang das öffentliche Bewusstsein. Den aktuellen Weckruf sollten wir konstruktiv nutzen.

Sie haben noch keinen Zugang?
Testen Sie "Wegweiser Digitale Schule" 30 Tage GRATIS. Sie erhalten kompletten Zugriff auf:
  • Fachbeiträge zu allen wichtigen Themen der digitalen Schule
  • Passgenaue Informationsangebote für Ihren Unterricht
  • Privater Arbeitsbereich zur Individualisierung der Inhalte