Programme und Tools für den Unterricht

Vero, das neue Facebook und Snapchat?

Die von einigen Influencern (YouTuber, die aufgrund ihrer Reichweite Werbung betreiben) gehypte neue App am Social-Media-Firmament, die auf den klangvollen Namen Vero hört, verbreitet sich gerade auch unter den Schülerinnen und Schülern. Im Kern ist Vero eine Mischung aus Facebook und Instagram, soll also ein Netzwerk für Posts und Bilder sein. Der große Unterschied zu den beiden anderen Netzwerken ist jedoch, dass auf Vero keine Werbung geschaltet wird und Algorithmen auch nicht die Darstellung von Beiträgen filtern sollen (so zumindest die Beschreibung des Anbieters). Was zunächst toll klingt, hinterlässt einen faden Beigeschmack, denn:

Vero ist nicht so ganz neu – den Dienst gibt es bereits seit 2015. Richtig an Fahrt nahm dieser erst mit der jüngsten Empfehlungswelle bekannter YouTuber auf. Man kann sich hier schon die Frage nach den Beweggründen stellen, finanzielle Motive sind aber naheliegend. Ein Netzwerk, das sich nicht über direkte Werbung finanziert, könnte gut den mittelbaren Weg über Dritte gehen, um dann Reklame versteckt über Influencer, die natürlich auch alle bei Vero sind, einzubauen. Vorsicht ist also geboten!

Sie haben noch keinen Zugang?
Testen Sie "Wegweiser Digitale Schule" 30 Tage GRATIS. Sie erhalten kompletten Zugriff auf:
  • Fachbeiträge zu allen wichtigen Themen der digitalen Schule
  • Passgenaue Informationsangebote für Ihren Unterricht
  • Privater Arbeitsbereich zur Individualisierung der Inhalte