Mit diesen Webinar-Lösungen können Sie Fortbildungen und Konferenzen online durchführen – Wegweiser Digitale Schule

MIT DIESEN WEBINAR-LÖSUNGEN KÖNNEN SIE FORTBILDUNGEN UND KONFERENZEN ONLINE DURCHFÜHREN

01.10.2019
Mit diesen Webinar-Lösungen können Sie Fortbildungen und Konferenzen online durchführen © Whereby

Als Fachberater oder Schulleitung kennen Sie das sicher auch: Sie bieten regionale und teilweise auch überregionale Fortbildungen an und müssen dann nicht selten viele Kilometer anreisen. Und auch als Teilnehmer haben Sie immer öfter weitere Strecken zurückzulegen – Fahrtkosten werden aber nur dann erstattet, wenn die Fortbildungen im eigenen Schulamtsbezirk stattfinden.

Könnte man vielleicht daher mit digitalen Medien diese Präsenzfortbildungen ersetzen? Webinar-Lösungen bieten Ihnen hierfür sehr praktische Funktionen. Was Sie damit genau machen können und wie sich die vorgestellten Produkte voneinander unterscheiden, das möchte ich Ihnen hier näherbringen.

Woraus besteht eine Webinar-Software?

Jede Webinar-Lösung besteht zumindest aus einem Videokonferenz-Teil, der es ermöglicht, dass Sie für die Teilnehmer sichtbar sind und über Ihr Mikrofon gehört werden können. Somit kann zumindest die Kommunikation in eine Richtung gewährleistet werden.

Eine vernünftige Software bietet jedoch auch die Möglichkeit an, dass die Teilnehmer mit Ihnen kommunizieren können. Dies kann etwa durch eine Chat-Funktion erfolgen oder über eine Freigabe der Mikrofone der Teilnehmer ermöglicht werden. Die 1. Variante ist gerade bei mehreren Teilnehmern sinnvoll. Die 2. Variante kann bei einer geringen Teilnehmerzahl Sinn machen.

Als weitere Funktion bieten die Programme häufig auch die Möglichkeit an, dass Sie Ihren Bildschirm freigeben können, damit Sie eine Präsentation zeigen oder eine Software erklären können.

Außerdem bieten manche Webinar-Lösungen eine Aufnahme der Fortbildung an, sodass die Teilnehmer im Anschluss daran die Videodatei herunterladen können. Dafür brauchen Sie jedoch im Vorfeld die Einwilligung aller Teilnehmer!

 

Adobe Connect – seit vielen Jahren der Standard

Adobe hat sich nicht nur mit Programmen wie Photoshop oder InDesign einen Namen gemacht. Seine Webinar-Lösung Connect ist weit verbreitet und wird seit 15 Jahren stetig weiterentwickelt.

Diese Funktionen bietet Adobe Connect:

  • Audio- und Videokonferenz
  • Aufnahme der Konferenzen
  • Bildschirmfreigabe
  • Chat- und Whiteboard-Funktion
  • Programme für Windows und macOS
  • Apps für iOS und Android
  • Seit Version 10 auch Verzicht auf die mit Sicherheitslücken behaftete Flash-Technologie und Fokus auf das modernere HTML5

Adobe Connect ist kostenpflichtig und in der Meeting-Version zu monatlichen Preisen von 46 € erhältlich. Damit können Sie dann maximal 25 Teilnehmer zu Ihrem Webinar einladen. Für mehr Nutzer und weitere Funktionen bietet Adobe auch teurere Pakete an. Weitere Informationen finden Sie hier: www.wweiser.de/connect

 

Cisco Webex Meetings – die etwas günstigere Alternative

Eine etwas günstigere, aber technisch durchaus ebenbürtige Alternative bietet der Netzwerk-Spezialist Cisco mit seiner Lösung Webex Meetings an.

Die Software beinhaltet Folgendes:

  • Audio- und Videokonferenz
  • Aufnahme der Konferenzen und Spei-cherung in der Cloud (Speicher ab 5 GB)
  • Bildschirmfreigabe
  • Chat, Whiteboard und Dateifreigabe
  • Programme für Windows und macOS
  • Apps für iOS und Android
  • Teilnahme auch ohne Herunterladen der Software über Website möglich

Auch Cisco Webex Meetings ist kostenpflichtig und in der Starter-Version zum monatlichen Preis von 12,85 € erhältlich. Damit können Sie dann maximal 50 Teilnehmer zu Ihrem Webinar einladen. Für mehr Nutzer und weitere Funktionen bietet Cisco auch teurere Pakete an. Weitere Informationen finden Sie hier: www.wweiser.de/webex

 

Whereby – für geringere Anforderungen durchaus ein Ersatz

Das noch relativ junge Whereby (vormals appear.in) ist nicht auf derselben Höhe wie die Konkurrenz von Adobe und Cisco. Benötigen Sie jedoch eine einfache Lösung für wenige Teilnehmer, dann kann die kostenlose Version vielleicht etwas für Sie sein.

Whereby hat Folgendes an Bord:

  • Audio- und Videokonferenz
  • Aufnahme der Konferenzen (ab Pro-Version für 14,99 $ monatlich)
  • Bildschirmfreigabe
  • Nutzung über Website
  • Apps für iOS und Android

Bei der kostenlosen Version von Whereby können Sie maximal 4 Personen einladen. Für Fortbildungen reicht dies wahrscheinlich nicht aus, unter Umständen aber für Besprechungen in kleinen Teams. Ab der Pro-Version können Sie dann maximal 12 Teilnehmer einladen – danach ist dann aber Schluss.

 


Hinweise für Teilnehmer von Webinaren

Als Teilnehmer von Webinaren können Sie sich die Anreise zu einer Fortbildung sparen. Dies hat zeitliche und auch finanzielle Vorteile. Auch die Tatsache, dass Webinare häufig am Spätnachmittag oder Abend stattfinden, ist für Familien mit Kindern eine regelrechte Erleichterung, da sie sich dadurch möglicherweise keine Gedanken um eine Kinderbetreuung machen müssen.
Fragen Sie deshalb auch die Fachberater in Ihrem Schulamtsbezirk, ob diese nicht manche Fortbildungen auch über diesen Weg anbieten können.
Um sich ein Bild von Webinaren zu machen, empfehle ich Ihnen diese Seite von klicksafe: www.wweiser.de/webinare. Hier können Sie sich über bevorstehende Termine zu medienpädagogischen Themen informieren und auch bereits stattgefundene Webinare als Video ansehen.


 

Kauf als Einzelperson, über den Schulträger oder die Schulaufsicht

Natürlich ist es möglich, dass Sie als Einzelperson privat eine Webinar-Lösung erwerben. Gerade wenn Sie wie ich als schulischer Berater und Trainer tätig sind, ist dies vielleicht eine Option. Genauso gut denkbar ist aber auch die Anschaffung über den Schulträger. Den Account, den Sie erhalten, können Sie dann innerhalb Ihres Schulbezirks teilen, aber in den günstigen Versionen jeweils nur ein Webinar gleichzeitig öffnen.

Zu höheren Preisen erhalten Sie jedoch auch die Möglichkeit, mehrere Meetings zur gleichen Zeit anzubieten. Ich empfehle Ihnen auch, die für Sie zuständige Schulaufsicht auf diese Angebote hinzuweisen. Möglicherweise ist diese bereit, eine Webinar-Lösung anzuschaffen. Medienberater, Datenschutzbeauftragte und diverse Fachberater können dann dieses Konferenzsystem gemeinsam nutzen.

 

Fazit: Webinar-Lösungen sind gerade für Fortbildungen mit Teilnehmern aus verschiedenen Schulen bestens geeignet

Die Tatsache, dass sich niemand in sein Auto setzen muss, um an einem Ort an einer Fortbildung teilzunehmen, ist sehr attraktiv. Die Webinar-Lösungen bieten dafür zahlreiche Features, wenn man von den etwas beschränkten Funktionen bei Whereby absieht.
Aus meiner Sicht sollte jeder Schulträger ein Abonnement haben und seinen schulischen Beratern zur Verfügung stellen. Nicht immer ist es notwendig, dass sich alle Personen gemeinsam an einem Ort treffen. Bei Workshops mag das sicher anders sein, aber gerade Fortbildungen, die mehr Vortragscharakter haben, lassen sich damit gut abbilden. Die Teilnehmer haben dabei trotzdem die Möglichkeit, Fragen zu stellen, auf die Sie dann eingehen können.

 


Workshop

Wann machen Webinare Sinn – und wann nicht?
Notieren Sie Beispiele für Konferenzen und Fortbildungen, bei denen aus Ihrer Sicht der Einsatz von Webinar-Sof tware Sinn macht. Stellen Sie diesen auch Inhalte und Themen gegenüber, bei denen klassische Vor-Ort-Fortbildungen sinnvoller sind.


 

Jetzt Registrieren
Registrieren Sie sich jetzt, um WEGWEISER Digitale Schule in vollem Umfang nutzen zu können!

Jetzt registrieren

Downloads zum Thema
Angemeldeten Nutzern stehen hier Dokumente zur Verfügung.
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren
IT-Lösungen der Kultusministerien
- Es tut sich etwas in der zentralen Unterstützung der Lehrkräfte durch die Kultusministerien. 4 Bundesländer stellen den Lehrkräften Tools für die ...
Analoge Arbeitsblätter und digitale Übertragung: Osmo Projector schafft den Spagat
- Viele Lehrkräfte behelfen sich beim digitalen Fernunterricht ganz kreativ mit verschiedensten Möglichkeiten: z. B. die Dokumentenkamera aus der Schu ...
Wo finde ich Termine für Webinare?
- Frage In der Oktober-Ausgabe haben Sie darüber berichtet, wie sich Webinar-Lösungen aus Sicht von Fortbildnern einsetzen lassen. Die Verlinkung auf ...
Buch-Tipp: Barcamps & Co.
- Jöran Muuß-Merholz hat ein neues Buch herausgebracht, das sich an alle Bildungsakteure richtet, die sich auf einem unkonventionellen Weg fortbilden ...
Themen aus der selben Kategorie
Mit Videokonferenz-Software lässt sich auch Unterricht durchführen
Pro @ Sven SommerLehrer für Physik und Chemie, promovierter PhysikdidaktikerTwitter: @sven_sommerWeb: netscience.de Unterricht online oder offline ma ...
So einfach ging es noch nie: Perfekt gestaltete Erklärvideos mit Prezi Video!
In den Kollegien ist die Nachfrage nach Fortbildungen zu Erklärvideos groß! Ich stelle aber auch fest, dass viele Lehrkräfte vor möglichen technis ...
QWIQR: Sammeln Sie bequem Audiodateien Ihrer Schüler ein
In der Januarausgabe habe ich Ihnen bereits das Tool QWIQR vorgestellt, mit dem Sie Ihren Schülern Audio-Feedback mit QR-Codes geben können. Mittler ...
Spaltet die Digitalisierung die Kollegien?
Pro © Philippe WampflerDeutschlehrer und Dozent für Fachdidaktik Deutsch an der Universität ZürichTwitter: @phwampfler Splitterndes Holz Entwicklu ...